Download Der Antichrist by Friedrich Nietzsche PDF

By Friedrich Nietzsche

Der Antichrist. Fluch auf das Christenthum ist eines der Spätwerke Friedrich Nietzsches. Wie in mehreren seiner letzten Werke philosophiert Nietzsche auch hier „mit dem Hammer“ und will alte Werte „umwerten“. Unter Rückgriff auf einige seiner früheren Schriften bündelt er seine Kritik am Christentum, der er eine bisher nicht gekannte Schärfe gibt.

Show description

Read Online or Download Der Antichrist PDF

Best world literature books

The Cambridge Companion to Modern Italian Culture (Cambridge Companions to Culture)

This e-book offers a finished account of the tradition of recent Italy. Specially-commissioned essays through prime experts specialise in a variety of political, historic and cultural questions. the amount presents info and research on such themes as regionalism, language, social and political cultures, the Church, feminism, geared up crime, literature, paintings, the mass media, and song.

Save the Last Dance for Me

As Black River Falls, Iowa, prepares for a presidential election crusade stopover at from vice chairman Richard Milhous Nixon, Reverend John Muldaur is stirring up town with either his anti-Catholic, anti-Semitic circulars and his snake-handling ceremonies. while Muldaur drops lifeless on his altar, despite the fact that, it’s now not from a snakebite yet from strychnine-laced Pepsi.

Chronicle of a Downfall: Germany 1929-1939

Few figures of interwar Germany have been as influential as Leopold Schwarzschild, the bright editor of the liberal journal 'Das Tage-Buch'. within the doubtful years of the Weimar Republic, Schwarzschild turned recognized for his perceptive political analyses and critique of the commercial regulations of successive governments within the twilight of Germany's first test with democracy.

Extra resources for Der Antichrist

Sample text

Er hatte keine Formeln, keinen Ritus für den Verkehr mit Gott mehr nöthig - nicht einmal das Gebet. Er hat mit der ganzen jüdischen Buss- und Versöhnungs-Lehre abgerechnet; er weiss, wie es allein die Praktik des Lebens ist, mit der man sich "göttlich", "selig", "evangelisch", jeder Zeit ein "Kind Gottes" fühlt. Nicht "Busse", nicht "Gebet um Vergebung" sind Wege zu Gott: die evangelische Praktik allein führt zu Gott, sie eben ist "Gott" - Was mit dem Evangelium abgethan war, das war das Judenthum der Begriffe "Sünde", "Vergebung der Sünde", "Glaube", "Erlösung durch den Glauben" die ganze jüdische Kirchen-Lehre war in der "frohen Botschaft" verneint.

6,11) - Wie evangelisch! "Und wer der Kleinen Einen ärgert, die an mich glauben, dem wäre es besser, dass ihm ein Mühlstein an seinen Hals gehängt würde und er in das Meer geworfen würde" (Marc. 9,42) - Wie evangelisch! "Ärgert dich dein Auge, so wirf es von dir. Es ist dir besser, dass du einäugig in das Reich Gottes gehest, denn dass du zwei Augen habest und werdest in das höllische Feuer geworfen; da ihr Wurm nicht stirbt und ihr Feuer nicht erlischt" (Marc. 9, 47) - Es ist nicht gerade das Auge gemeint ...

Jeder ist das Kind Gottes - Jesus nimmt durchaus nichts für sich allein in Anspruch - als Kind Gottes ist Jeder mit Jedem gleich ... Aus Jesus einen Helden machen! - Und was für ein Missverständniss ist gar das Wort "Genie"! Unser ganzer Begriff, unser Cultur-Begriff "Geist" hat in der Welt, in der Jesus lebt, gar keinen Sinn. Mit der Strenge des Physiologen gesprochen, wäre hier ein ganz andres Wort eher noch am Platz: das Wort Idiot. Wir kennen einen Zustand krankhafter Reizbarkeit des Tastsinns , der dann vor jeder Berührung, vor jedem Anfassen eines festen Gegenstandes zurückschaudert.

Download PDF sample

Rated 4.61 of 5 – based on 6 votes